Der Maierhof des Klosters Benediktbeuern

Zeilerweg 2, 83671 Benediktbeuern

Der Markt findet im Innenhof und in den Ausstellungsräumen des Maierhofs, des ehemaligen Ökonomie- gebäudes des Klosters Benediktbeuern, statt. Das von 1708 - 1718 errichtete Anwesen war eine der größten und fortschrittlichsten landwirtschaftlichen Anlagen der Barockzeit. Heute befindet sich in dem wunderschön restaurierten Gebäude das Zentrum für Umwelt und Kultur (ZUK). Von den Salesianern Don Boscos 1988 gegründet, ist das ZUK ein modernes Bildungs- und Gästezentrum mit den Schwerpunkten nachhaltige Entwicklung, Naturschutz und Naturerlebnis für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, sowie einem reichhaltigen Kulturprogramm (www.zuk-bb.de).

Im Trachten-Informationszentrum und in der Fachberatung Heimatpflege des Bezirks Oberbayern, die ebenfalls im Maierhof untergebracht sind, werden während des Markts Sonderschauen und Handwerksvorführungen gezeigt (www.trachten-informationszentrum.de, www.fachberatung-heimatpflege.de).

     

 

Der 3500 Einwohner zählende Erholungsort Benediktbeuern, 60 km südlich von München gelegen, begeistert durch seine attraktive Lage mitten im bayerischen Voralpenland zwischen Benediktenwand und Loisach-Kochelsee-Mooren (www.benediktbeuern.de). Schon von weitem grüßen die Zwiebeltürme der Basilika des Klosters. Das im Jahr 725 gegründete Kloster Benediktbeuern ist das älteste Kloster Oberbayerns, es galt über Jahrhunderte als ein Mittelpunkt des geistlichen Lebens, der Bildung und Wissenschaften in Süddeutschland. Ab 1699 gaben bedeutende Barock-Künstler und -Architekten wie Georg Asam, Johann Baptist Zimmermann, Johann Michael Fischer, Ignaz Günther u.a. dem Anwesen seine heutige Gestalt. 

Seit 1930 wird das Kloster von den Salesianern Don Boscos betrieben, einer katholischen Ordensgemeinschaft, die sich im Sinne ihres Gründers Johannes Bosco (1815-1888) besonders in der Jugendarbeit und im Umweltschutz engagiert. Es ist heute wieder ein kulturelles Zentrum mit großer Ausstrahlungskraft in die Region, das zahlreiche Jugend- und Bildungseinrichtungen unter einem Dach vereint. Die barocke Anlage zieht jährlich viele Kunst- und Kulturinteressierte von nah und fern an; Infos zu Veranstaltungen, Besichtigungen und Führungen finden Sie unter www.kloster-benediktbeuern.de.

Kloster und Ort Benediktbeuern

Anfahrt:

Wir empfehlen sehr, mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu kommen:

  • stündlich Zugverbindungen von München (Bahnlinie München - Kochel, über Starnberg, Tutzing, Seeshaupt); der Bahnhof Benediktbeuern ist nur 100 m vom Markt entfernt (Fahrpläne unter www.db.de)

  • RVO-Busse von Garmisch, Bad Tölz, Penzberg usw. (Fahrpläne unter www.rvo-bus.de)

Der Eintritt zum Textilmarkt ist frei. Hunde sind  - an der Leine - auf dem Außengelände zugelassen, in den Innenräumen nicht.